Foerderatlas schwarz farbe

Förderprogramm

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Koordinierungsstellen für Migration und Teilhabe (Richtlinie Koordinierungsstellen Migration und Teilhabe)

Das Land gewährt Zuwendungen für die landesweite Etablierung eines lokalen Migrations- und Teilhabemanagements in Form von Koordinierungsstellen für Migration und Teilhabe. Ziel ist die Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse und einer chancengerechten Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund im Flächenland Niedersachsen.

Fördersumme

50 % der zuwendungsfähigen Personalausgaben, maximal 35.000,00 €

Eigenanteil

50 % der zuwendungsfähigen Personalausgaben

Bewerbungsfrist

30. Oktober 2022
In 25 Tagen

Laufzeit

Vom 01.01.2022 bis 31.12.2024

Fördergebiet

Landesweit

Antragsberechtigt

Landkreise, die kreisfreien Städte, die Region Hannover, die Landeshauptstadt Hannover sowie die Stadt Göttingen

Förderschwerpunkte

  • Förderung betrifft Projekte

Förderschwerpunkte und -ziele

Ziel ist die ist die Vorlage einer zielorientierten Projektbeschreibung zum Betrieb der Koordinierungsstelle. Projektinhalt ist dabei insbesondere die Erstellung oder Aktualisierung einer Bestandsaufnahme und die Fortschreibung eines lokalen verbindlichen Handlungskonzeptes.
Die Koordinierungsstelle hat darüber hinaus folgende Aufgaben wahrzunehmen:
- Bündelung, Koordination und Organisation kommunaler Integrationsaufgaben,
- Aufbau und Pflege verbindlicher kooperativer Strukturen mit den Trägern der Integrationsarbeit sowie Zusammenarbeit und Vernetzung mit den Migrantenorganisationen,
- Verankerung des Themas „Integration“ in der Öffentlichkeit,
- Initiierung und Koordination von Projekten, Veranstaltungen und Maßnahmen.

Integrationsbereiche

  • Miteinander in Vielfalt
  • Sonstige
  • Teilhabemanagement

Zielgruppen

  • Menschen mit Zuwanderungsbiografie
  • Menschen mit Fluchtgeschichte

Links zu weiteren Informationen

Eine gemeinsame Initiative

Partner niedersachsen neu
Partner lss
Partner ndspacktan