Foerderatlas schwarz farbe

Förderprogramm

The Power of the Arts

START DER BEWERBUNGSPHASE FÜR DEN KUNST- UND KULTURFÖRDERPREIS THE POWER OF THE ARTS
Durch Kunst und Kultur aktiv zum Dialog anregen, Haltung bekennen und Zusammenhalt stiften
• The Power of the Arts fördert in der achten Runde fünf gesellschaftsrelevante Kunst- und Kulturprojekte mit je 50.000 Euro.
• Als einer der höchstdotierten privatwirtschaftlichen Förderpreise im Bereich Kunst und Kultur in Deutschland unterstützte The Power of the Arts seit 2017 über 30 Projekte mit insgesamt 1.400.000 Millionen Euro.
• Gesucht werden Projekte aus Kunst und Kultur, die mit ihrer Transformationskraft zur Gestaltung einer vielfältigen und offenen Gesellschaft beitragen.
• Die Bewerbungsphase startet am 15. April 2024 und endet am 14. Juni 2024.

Mit dem Förderpreis The Power of the Arts unterstützt die Philip Morris GmbH seit acht Jahren in Folge Kunst- und Kulturprojekte, die sich mit künstlerischen Mitteln für eine offene, vielfältige und gerechte Gesellschaft einsetzen. Das Engagement des Unternehmens in diesem Bereich spielt in der Unternehmensphilosophie eine zentrale Rolle mit dem Ziel, Diskriminierung entgegenzuwirken und soziale, kulturelle und strukturelle Barrieren abzubauen. Angesichts der omnipräsenten weltweiten Krisen und Konflikte steht auch die deutsche Gesellschaft vor großen Herausforderungen. Umso wichtiger ist es, auch als Unternehmen Haltung zu zeigen und sich für ein gleichberechtigtes, demokratisches Miteinander stark zu machen.

Am 15. April 2024 startet die achte Ausschreibung des Kunst- und Kulturförderpreises The Power of the Arts. Gemeinnützige Organisationen mit Sitz in Deutschland sind eingeladen, sich mit Projekten und Initiativen aus allen künstlerischen Sparten sowie interdisziplinären Konzepten zu bewerben.

The Power of the Arts zielt darauf ab, langfristig die Kunst- und Kulturlandschaft zu fördern, insbesondere mit Blick auf ihre soziokulturelle Rolle. Zugleich dient der Preis durch die Schwerpunkte und Themenvielfalt der bisher ausgezeichneten Projekte als Spiegelbild des gesellschaftlichen und politischen Wandels.

Online-Bewerbungen können ab dem 15. April 2024 unter www.thepowerofthearts.de eingereicht werden. Die Frist endet am 14. Juni 2024.

Über The Power of the Arts
Der Kunst- und Kulturförderpreis The Power of the Arts wurde 2017 von der Philip Morris GmbH in Zusammenarbeit mit der International Giving Foundation des Deutschen Stiftungszentrums im Stifterverband, dem Netzwerk Junge Ohren e.V. und BOROS ins Leben gerufen. Er wird jährlich vergeben und steht damit in der langjährigen Tradition des sozialen und kulturellen Engagements der Philip Morris GmbH. Eine unabhängige Jury aus renommierten Expert:innen aus Wirtschaft, Kunst, Kultur und Politik tagt im Herbst 2024 und wählt die fünf Preisträgerprojekte aus. The Power of the Arts ist einer der höchstdotierten Förderpreise im Bereich Kunst und Kultur in Deutschland. Seit 2017 wurden 1.400.000 Euro an über 30 Projekte gestiftet. Im Jahr 2024 werden 250.000 Euro für fünf Projekte zur Verfügung stehen.

Fördersumme

50.000 Euro

Bewerbungsfrist

14. Juni 2024
In 24 Tagen

Laufzeit

Vom 15.04.2024 bis 14.06.2024

Fördergebiet

Landesweit

Antragsberechtigt

ewerben können sich gemeinnützige Institutionen, die sich mit ihren Projekten und Initiativen im Bereich Kunst und Kultur für soziale und kulturelle Gleichberechtigung aller Menschen einsetzen und mit dem Ziel einer offenen, vielfältigen und demokratischen Gesellschaft strukturelle, soziale und kulturelle Barrieren abbauen. Die Auszeichnung wird für Projekte oder Konzepte vergeben, die noch vor ihrer Realisierung stehen oder gerade erst begonnen haben. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Gemeinnützigkeit der einreichenden Institution/Organisation, die ihren Sitz in Deutschland haben muss. Zudem müssen alle Projektbeteiligten volljährig sind und das Vorhaben sich überwiegend an Menschen ab 18 Jahre richten.

Förderschwerpunkte

  • Förderung betrifft Projekte

Förderschwerpunkte und -ziele

In diesem Jahr unterstützt The Power of the Arts fünf gesellschaftsrelevante Projekte mit je 50.000 Euro. Ab dem 15. April 2024 können sich wieder Projekte aus Kunst und Kultur, die mit ihrer Transformationskraft zur Gestaltung einer vielfältigen und offenen Gesellschaft beitragen, bewerben.

Integrationsbereiche

  • Arbeitsmarkt und Qualifizierung
  • Sprachförderung
  • Miteinander in Vielfalt
  • Leben in der Nachbarschaft
  • Demokratieförderung und Anti-Rassismus
  • Kunst und Kultur
  • Sport und Gesundheit
  • Politische Teilhabe
  • Sonstige

Zielgruppen

  • Menschen mit Zuwanderungsbiografie
  • Menschen mit Fluchtgeschichte
  • Frauen
  • Eltern und Familien
  • Ältere Menschen
  • Bewohner*innen in Quartieren/Wohnvierteln/Nachbarschaften
  • Sonstige
  • alle Menschen ab 18
  • lgbtqia+
  • BIPoC
  • Menschen mit Behinderung

Links zu weiteren Informationen

Eine gemeinsame Initiative

Partner niedersachsen neu
Partner lss
Partner ndspacktan